Access Bars (R)

Was wäre, wenn es möglich wäre, Ihre eigenen Grenzen zu überschreiten, um Seiten bzw. Qualitäten  von Ihnen kennenzulernen, von denen Sie nie gedacht hätten, dass Sie dies auch können.
Wie würde es sich anfühlen, wenn dieser Weg mit großem Spaß, vermehrter Lebensfreude, Leichtigkeit sowie Lebensenergie verbunden wäre?
Was wäre, wenn heute der Tag ist, den Impuls aufzugreifen und in die Tat umzusetzen?

 

Eine Bars Sitzung könnte ein erster Schritt dazu sein!

Access Bars ist eine von Access Consciousness Gründer Gary Douglas entwickelte, kraftvolle und gleichzeitig einfache Methode, welche zu einem Gefühl der Erleichterung und Freiheit einlädt.
Die Bars sind 32 Energiepunkte im und um den Kopf herum, durch die Energie fließt. Ihre elektromagnetische Ladung ist die Entsprechung aller gespeicherten Gedanken, Ideen, Einstellungen, Entscheidungen und Glaubenssätze, die Sie jemals über irgendetwas hatten.

Es gibt Bars für Heilung, Körper, Kontrolle, Bewusstsein, Kreativität, Macht/ Kraft, Altern, Sex und Geld, um nur einige davon zu nennen. Jeder Gedanke, jede Idee, Einstellung, Entscheidung oder jeder Glaubenssatz, den Sie sich einprägen, verfestigt die Energie und schränkt Ihre Kapazität ein, in diesem Gebiet Neues hervorzubringen und mit Leichtigkeit etwas anderes in Ihrem Leben auftauchen zu lassen.
Durch die leichte Berührung der Bars in einer bestimmten Abfolge werden blockierte Energien (bspw. Anspannungen, Hemmungen, einengende Gedankenmuster) in den Fluss gebracht. Dies eröffnet die Möglichkeit, Altes loszulassen und sich den Möglichkeiten im Hier und Jetzt bewusst zu werden. Bars hilft Ihnen sich zu entspannen und das Leben leichter zu nehmen.
Jede Bars Sitzung ist anders.
Eine Bars Anwendung erfolgt liegend und dauert ca. 1 Stunde.

 

Was passiert in unserem Gehirn während einer BARS-Sitzung?

Präsentiert von dem Neurowissenschaftler Dr. Jeffrey Fannin und den Gründern von Access Consiousness Gary Douglas & Dr. Dain Heer

Falls der deutsche Untertitel nicht angezeigt wird, klicken Sie auf der Youtube-Leiste unten rechts auf das Symbol „Untertitel“.

 

Flügel für das kleine ICH

Dieses Seminar ist für alle KindergärtnerInnen, KrabbelstubenbetreuerInnen, Eltern, Großeltern und alle Interessierten, die ihre Schützlinge fördern möchten.

Nie wieder in unserem Leben lernen wir in kurzer Zeit so viele komplexe Dinge, wie von der Geburt bis zum Schuleintritt.babybeckenschaukel_2

Auch unsere Sinne werden in dieser Zeit am meisten gefordert. Vielfältige Anlagen werden grundgelegt und Erfolg im späteren Leben kann gezielt gefördert werden.

Diese 3 Abende bieten alle Grundlagen für die positive Entwicklung, mit ausgewählten, wirkungsvollen Übungen und praktischen Tipps.

Referentin: Birgit Ebner, Kinesiologin, Elterntrainerin

Ort:  Eltern-Kind-Zentrum Pasching, Siglweg 1, 4061 Pasching

Termine: Dienstag, o1.03., 08.03. und 15.03.2016

von 18:40 – 22:00 Uhr

Beitrag: € 10,90 für die gesamte Seminarreihe

Anti Stress Tipps – Teil 2

Ich hoffe, die ersten 3 Tipps haben schon etwas zur Erleichterung beigetragen. Probieren Sie doch die nächsten 3 Tipps auch aus.

4. Teilen Sie Ihre Sorgen
Statt mit allem allein klarzukommen, sollten Sie sich Freunden anvertrauen. Erstens hilft es, mal alles loszuwerden, und zweitens bekommen Sie wieder einen realistischeren Blick für Ihre Probleme. Und wenn es ganz gut läuft, finden Sie sogar gemeinsam eine Lösung.

5. Organisieren Sie sich anders
Möglicherweise ist Ihr Stress hausgemacht und rührt von dem Chaos her, das Sie um sich herum geschaffen haben. Prüfen Sie, wie Sie Ihre Arbeit effektiver gestalten und Störfaktoren reduzieren können.

6. Achten Sie auf Ihre Gesundheit
Sie kommen vor lauter Arbeit nicht dazu, zum Sport zu gehen? Das ist nicht gut. Sorgen Sie dafür, dass Sie mindestens zweimal ind er Woche Sport machen. Achten Sie außerdem auf eine gesunde Ernährung – weniger Zigaretten, kein Fastfood, mehr Obst und Gemüse. Lassen Sie keine Mahlzeiten aus – nehmen Sie sich die Zeit.

Anti Stress Tipps für 2015

Die Neujahrsvorsätze sind bei vielen ja leider schon wieder „Geschichte“ – hier ein paar Tipps, wie das heurige Jahr IHR Jahr werden kann

1. Schalten Sie die Umwelt ab

Schließen Sie die Augen, atmen Sie langsam ein und aus. Stellen Sie sich vor, Sie befänden sich auf einer wunderschönen großen Wiese oder an einem anderen Platz, der Ihnen gefällt und Wohlbefinden auslöst. Machen Sie die Übung einmal vormittags und einmal am Nachmittag für jeweils 2 Minuten.

2. Lachen Sie über sich selbst, statt sich zu ärgern

Sehen Sie Missgeschicke nicht so verbissen. Sie waren ungeschickt? Lachen Sie über sich, statt sich zu ärgern. Das Ärgern kostet Sie viel zu viel Kraft, doch das Lachen tut Ihnen gut.

3. Organisieren Sie sich anders

Möglicherweise ist Ihr Stress hausgemacht und rührt von dem Chaos her, das Sie um sich herum geschaffen haben. Prüfen Sie, wie Sie Ihre Arbeit effektiver gestalten und Störfaktoren reduzieren können.

In diesem Sinne – allen meinen Lesern und Leserinnen ein wunderbares gutes Neues Jahr.

Leben – Lieben – Lachen
Das hab ich mir für heuer vorgenommen.

Wenn Sie Hilfe brauchen bei der Umsetzung oder auch beim Ändern alter Gewohnheiten – in meiner neuen Praxis in Perg gibt es die Möglichkeit dazu.