Die Qualitäten des Herz-Meridians sind Respek tund Liebe ohne Bedingungen. Respekt ist in unserer Gesellschaft selten geworden. Respekt beginnt bei jedem selbst und seinem Tun. Daraus entwickelt sich Respekt vor anderen und ihren Handlungen. Wer sich selbst nicht respektiert, kann andere auch nicht achten.

 

Das Herz steht in direkter Verbindung mit der Zunge. Wenn Menschen zu viel und zu schnell reden, geht die Herz-Energie immer wieder weg! Das Herz wird in der Kinesiologie als „zweites Gehirn“ bezeichnet – es hat ja auch zwei Hälften. Daraus leitet sich der Begriff „Herzintegration“ ab.

 

Reden wir zu viel, wird unser Herz energetisch gesehen desintegriert, d.h.: Nur noch eine Herzhälfte wird energetisiert. Der Volksmund kennt den Begriff „halbherzig“ – auch dies ist ein Aspekt des Zusammenhangs zwischen Herz, Zunge, Sprache und Sprachausdruck.

 

Respekt schafft eine Distanz. Respekt und Distanz sind eng miteinander verknüpft. Mit der Distanz (im Lungen-Meridian) können wir Menschen besser wahrnehmen. Wir selbst kapseln uns weniger ab oder können ihnen freundlicher begegnen.

 

„Mit zuliebe könntest du doch mal …. „Liebe ohne Bedingungen?“

Solche Sätze bauen Herzenergie ab.

Liebe ohne Bedingungen heißt, etwas tun, ohne was dafür zurückbekommen zu wollen, ohne Erwartungshaltung. Wir tun es einfach, weil wir es tun wollen, ohne das Ego zu vergrößern, ohne uns profilieren zu wollen.

 

zugeordnetes Element: Feuer

 

Übung „LIEBE“:

 

Sie sitzen auf dem Boden, die Knie sind leicht und bequem nach außen gebeugt, die Fußsohlen berühren einander nicht.

 

Ihr Mund ist geöffnet. Die Schultern und die Arme bewegen sich abwechselnd in rollender Bewegung nach vorne. Geben und Nehmen mit Armen und Händen ausführen.

 

Atmen Sie aus mit einem schnellen Lachen.