Tipp für Babies: Neurolymphatische Reflexpunkte liebevoll massieren

Neurolymphatische Punkte

Neurolymphatische Punkte

Das Lymphsystem dient der inneren Reinigung des Körpers. Durch ein sanftes Massieren der neuro-lymphatischen Reflexpunkte wird die Energie des Lymphsystems positiv gesteuert.
Wußten Sie schon?
Die Lymphgefäße, ein System aus Reinigungs – und Ableitungskanälen, transportieren gleichzeitig Eiweiß, Hormone und Fett zu allen Zellen des Körpers. Das Lymphsystem produziert Antikörper und ca. 25% der weißen Blutkörperchen, die als „Polizei“ in unserem Organismus funktionieren. Es gibt doppelt so viele Lymphgefäße in unserem Körper wie Blutgefäße. Auch die Menge der Lymphflüssigkeit ist doppelt so groß wie die Blutmenge. Die Fließrichtung der Lymphatischen Ströme führt zum Halsbereich. Von dort geht sie in die Vene über, die zum Herzen führt.

Nur wenige Menschen …
wissen genau über die Lymphströme in ihrem Körper Bescheid. Und das, obwohl es sehr wichtig ist, für einen intakten Fluss des Lymphatischen Systems zu sorgen. Die Energie des Lymphsystems wird über die neuro-lymphatischen Reflexpuntke gesteuert. Sie liegen vor allem am Rücken und im Bereich des vorderen Brustkorbes. Die Reflexpunkte kann man sich wie Sicherungen vorstellen, die herausspringen, sobald das System überlastet wird.

Täglich ein wenig massieren

Die sanfte Massage dieser neuro-lymphatischen Reflexpunkte tut nicht nur Mami und Papi gut. Schon ganz kleine Babies profitieren davon. Je kleiner die Kinder, umso leichter massiert man diese Punkte. Bei Neugeborenen nur die Daumen oder Fingerspitzen drauflegen. Alleine das Halten dieser Punkte – siehe Grafik – regt bereits den Lymphfluss an.

Damit offenbart uns Birgit Ebner, selbst 3fache Mama eine weitere tolle Übung für Mütter, Babies und den Rest der Familie. „Ich habe meinen Sohn Alexander täglich in der Früh am Wickeltisch kurz die Vorderseite und die Rückseite durchgerubbelt. Der Kleine hat diese Punkte geliebt und konnte dadurch auch immer toll seine Windel füllen.“ berichtet die Kinesiologin von ihren eigenen Erfahrungen.

Ihr Tipp an alle Mamis (und Papis): Nicht auf sich selbst vergessen. Denn die Übung hilft Schadstoffe auszuleiten! Wenn Frau alleine ist, reicht es schon, die Vorderseite zu massieren.

Dickdarm-Meridian

Loslassen ist offenbar ein in unserer Gesellschaft ein großes Thema. Wir leben immer bewusster, aktiver und konzentrieren uns im Zeitalter von Selbstfindung, Coachings, Feng-Shui und alternativen Heil- und Hilfsmethoden aus der Natur immer mehr darauf. Birgit Bauer – Autorin und Kolumnistin – bringt es hier http://birgit-bauer.blogspot.com/2009/02/loslassen.html auf den Punkt.

Ich möchte Ihnen hier zeigen, was der Dickdarm-Meridian mit Loslassen zu tun hat und was Sie aktiv im energetischen Bereich tun können:

Der Dickdarm ist nicht nur für die Ausscheidung zuständig. Er trägt 60 – 70 % unseres Immunsystems. Der Zusammenhang mit der Atmung und dem Lungenmeridian liegt nahe: Gute Atmung erleichtert die Verdauung und entlastet damit.

Annehmen – Loslassen

Das sind die Qualitäten des Dickdarm-Meridians. Hat jemand wenig Energie, ist beides schwer, das Loslassen von „Sicherheiten“ ebenso, wie das Annehmen von „Neuem“, auch wenn es nützlich wäre. Neues birgt immer ein Risiko, das wir nicht kennen. Mit sinkender Energie wächst oft die Angst! Menschen, die schwer loslassen können, können auch schwer annehmen!

Halten Sie Dinge zurück, für die Sie in Ihrem Leben keine Verwendung mehr haben, oder lassen Sie zu viel aus Ihrem Leben verschwinden? Woran hängen Sie, das im wörtlichen oder übertragenen Sinn toxisch ist?

Zugeordnetes Element: Metall

Loslassen - Dickdarm

Übung „Loslassen“

Übung „LOSLASSEN“:

Sie sitzen auf dem Boden, die Beine weisen nach vorne, die Knie sind leicht gebeugt. Sie spreizen die Finger und legen sie auf den Unterbauch, sodass die Fingerspitzen nach unten weisen.

Während Sie ausatmen, bringen Sie den Oberkörper nach vorne, Ihr Blick ist auf einen Punkt am Horizont gerichtet. Beim Einatmen bringen Sie den Oberkörper zurück, Ihr Blick bleibt auf dem Punkt am Horizont.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Üben und Loslassen. Die beginnende Fastenzeit hilft uns ja in gewisser Weise jetzt das eine oder andere überflüsse Kilo loszuwerden.

Quellenhinweis:

„Touch for Health in Aktion“ von Dr. John Thie, Matthew Thie / VAK Verlag

„Der inneren Uhr folgen“ von Kim da Silva / Goldmann

„Die 7 Dimensionen der Intelligenz“ von Dr. Paul & Gail Dennison / IKZ

Neujahrsziele 2013

VorsätzeDamit es Ihnen nicht auch so geht, wie auf dem Bild links, das ich heute auf Facebook gepostet bekam, hier ein paar Tipps für die (leichtere) Zielfindung.

Für viele Menschen ist die Zielsetzung besonders schwierig. Denken Sie an die Situation, die Ihnen Probleme bereitet. Was möchten Sie daran besonders gerne ändern? Nehmen Sie das Ziel, das Ihnen zuerst in den Sinn kommt.

Tipps und Regeln für die Zielfindung:

Alles was mich rasend macht, ist es wert verändert zu werden. Fehler, die ich an mir selbst feststelle, können mich anregen, ein Ziel zu finden. Negative Haltungen werden in positive Ziele formuliert. Ich kann nur mich selbst verändern, deshalb muss ich ein Ziel für meine Person finden.

Formulieren von Zielsätzen:

  • ein Ziel muss immer in der Gegenwart forumuliert sein
  • es muss erreichbar sein (es bringt nichts, wenn ich mir vornehme, ab 1.1. nichts mehr zu rauchen, wenn ich heute noch Kettenraucher bin – da ist es besser, „klein“ anzufangen – vielleicht mit dem Vorsatz: die nächsten 2 Monate rauche ich nur mehr 1 Päckchen pro Tag)
  • formulieren Sie Ihren Zielsatz immer positiv (ohne: aber, wenn, kein, schaffe, bewältige … bzw. Wörter, bei denen es Ihnen „die Haare aufstellt“)
  • am besten sind klare, einfache und kurze Zielsätze
  • und das Wichtigste zum Schluss: ein Zielsatz muss immer in eigener Verantwortung sein: Keine Abhängigkeit von Personen, Orten, Dingen, …

Sagen Sie sich Ihren Zielsatz laut vor – spüren Sie Unruhe oder stimmer Ihr Satz genau für Sie?

Viel Spaß beim Ziele finden und viel Erfolg beim Umsetzen!
Prosit 2013
Birgit Ebner

Veröffentlicht unter Ziele

Fit durch Kinesiologie: Frisch und munter durch den Tag

Wer kennt nicht die Augenblicke, wo man/frau sich am liebsten niederlegen, die Augen schließen und schlafen möchte. Leider lässt es der Alltag nicht immer zu.

Nilpferd-rundDas Nilpferd

ist eine hervorragende Übung, um uns aus einem „energetischen Notfall“ zu retten. Ansonsten macht sie uns morgens munter und unterstützt das Wachwerden für den Tag. Auch an jenen Tagen, an denen wir nur schwer in Gang kommen, ist das Nilpferd ein guter Helfer. Mögen auch die ersten 100 Nilpferde recht unkoordiniert sein, das macht nichts. Der Bewegungsablauf bessert sich in wenigen Minuten. Beim Schwingen der Arme fließt der Atem gleichmäßig weiter. Je nach Lust und Laune setzen wir die Übung fort….. spätestens nach 1.000 Nilpferden sind wir fit für den Tag.

Wer’s lieber ruhiger hätte, setzt sich auf eine gepolsterte Unterlage und schaukelt leicht hin und her. Hände bzw. Unterarme werden zum Abstützen benutzt, während man die Füße hebt und schaukelt. Unsportlichere dürfen natürlich die Fußsohlen am Boden lassen.

 

Beckenschaukel - rundDie Beckenschaukel

eine Brain-Gym®-Übung, fördert ein tieferes Atmen, steigert Ihr Energieniveau und verringert damit also auch geistige Müdigkeit. Durch das Massieren der Gesäßmuskeln löst diese Übung den unteren Rücken und das Kreuzbein. Dadurch wird unser Becken stabilisiert, Verdrehungen in der Hüfte gelöst sowie unser Hohlkreuz entspannt.

„Schatz, du siehst unglaublich jung aus!“

00001314mNächste Woche ist Valentinstag und gerade dann möchte man sich natürlich von seiner besten Seite zeigen. Und damit Sie zum Valentinstag umwerfend aussehen, haben wir etwas für Sie vorbereitet!

Für ihre Liebe zu RINGANA gibt es in unserem Valentins-Special das RIfresh Augenserum. Es pflegt den Augenbereich spürbar mit Hightech-Wirkstoffen wie Coenzym Q10, Coffein, Escin und einem speziellen Algenextrakt, und wirkt rasch gegen Augenschatten und Fältchen. So steht dem verführerischen Valentins-Blick garantiert nichts mehr im Weg!

Bis einschließlich 14. Februar gibt es das Augenserum um 20% vergünstigt!