Wie bei so vielen Energetikern bin auch ich über meine Kinder zu meiner Berufung gekommen!

Als meine damals 8jährige Tochter Susanne nachts regelmäßig unter starker Übelkeit litt, die dann wundersamer Weise tagsüber immer wieder von selbst verschwand, die Kleine aber organisch gesund war, lag eine psychosomatische Reaktion nahe. Da die Schulmedizin hier nicht weiter helfen konnte, suchte ich damals als noch “ungläubige” aber umso besorgtere Mama also Hilfe im alternativmedizinischen Bereich. Und wurde bei einer Kinesiologin fündig!

Anschließend besuchte ich auch mit meinem Sohn Philipp die kinesiologische Praxis, der daraufhin große Fortschritte in seiner Entwicklung machte.

Daraufhin habe ich 1996 selbst begonnen, Kurse zu besuchen. Fasziniert von dem Wissen, das ich mir hier aneignen konnte, eröffnete ich 1999 meine erste eigene Kinesiologie-Praxis, in der ich noch neben meinem Bürojob arbeitete.

2002, vier Monate nach der Geburt unseres Nesthäkchens Alexander, bereitete ich meine eigenen Kursunterlagen auf, illustrierte sie und startete neben meiner Praxisarbeit auch Elternbildungskurse im Rahmen der Familienakademie der Oberösterreichischen Kinderfreunde.

Über meinen Webshop www.spielundbuch.net biete ich das pädagogisch wertvolle Spiel- und Buchmaterial, mit dem ich in Kursen und Praxis so gute Erfahrungen sammeln konnte, Eltern für Zuhause an. Auch in Kindergärten organisiere ich Büchertische, um über die vielen tollen Angebote zu informieren. Auch in der “Gesunden Gemeinde Traun” arbeite ich aktiv mit.

Mein Praxisschwerpunkt liegt mittlerweile ganz eindeutig bei den Kindern, wobei ich mich ganz besonders im Bereich ADS/ADHS engagiere. Auf www.trotzkopfat können Sie mehr über die beliebten Spielgruppen erfahren!

Die Qualitätssicherung der Kinesiologie mit ihren vielen Richtungen und Bereichen liegt mir ebenso am Herzen wie die Informationen über die Möglichkeiten dieser Methoden. Deshalb habe ich im Herbst 2005 das “Österreichische Kinesiologie-Netzwerk” gegründet, mit dem ich den Kolleginnen und Kollegen in ganz Österreich Gelegenheit zu Vernetzung und Austausch geben möchte.

Sie fragen sich nun, wie eine einzige Frau das alles schaffen kann? Ganz einfach: Unsere beiden Grossen sind schon sehr selbständig und das ist auch gut so. Mein Mann ist seit seinem Schlaganfall im September 2005 zu Hause und umsorgt mich mit kulinarischen Köstlichkeiten und ist für unseren Zwerg ein voller „Mama“-Ersatz. Ohne ihn wäre es für mich nicht möglich, alles „unter einen Hut“ zu gekommen.

Referenzen

  • Familien-Akademie der Kinderfreunde Innviertel
  • Familien-Akademie der Kinderfreunde Linz-Land
  • Familien-Akademie der Kinderfreunde Mühlviertel
  • Familien-Akademie der Kinderfreunde Steyr
  • MED Ausbildungszentrum AKH Linz
  • Syscomed – Energetiker – Akademie
  • Wifi Linz
  • BFI Salzburg
  • Elternvereine im Bezirk Linz-Land
  • Selfworxx.net – Verein zur Förderung der Erwachsenenbildung
  • Gesunde Gemeinde Traun